Startseite vom Terrarienbau Terrarienbau_Technik Terrarienbau Beispiele und Muster Kosten für Terrariumbau Kontakt zu Terrariumbau
Kundenterrarien

FAQ/ Fragen

Links

 

Der Bau eines Terrariums durch uns... Von der Planung zum Terrarium...

 

 

Designbeispiele...

Terrarien:
  • Ayers Rock
  • Inka Tempel
  • Akropolis
  • Ruine
  • Höhle
  • Grotte
  • Desert
  • Ägypten
  • Drachenfels
  • Buddah
  • Leopardterra
  • Castle


  • Fantasy
  • Fantasy 1
  • Fantasy 2
  • Neandertal


  • Faunarien:
  • Nano Faunarien
  • Jungle


  • Sonstige Terrarien
  • Terrarienanlagen
  • Glasterrarien
  • Raumteiler Terrarium


  • Zubehör
  • Technik
  • Beleuchtung
  • Heizung
  • 3D Rückwände


  • Sonderterrarien:
  • Cube
  •  



    Über uns:
  • Laden
  • Werkstatt


  • Das Team
  • Der Bau eines Terrariums durch uns.


  • Kontakt
  • Preisanfrage
  • Kontakt
  • Terrarechner
  •  

    Die Terrariumanlage, die von uns geplant wird, beginnt wie fast jedes Projekt in der heutigen Zeit am Computer...

    Wir haben die Vorgaben des Kunden und arbeiten dann mit Ihm an der Verwirklichung der Idee. Hier war es eine Terrarienanlage für Kornnattern. Im Design und Farbe hatten wir freie Hand und versuchten, den späteren Bewohnern auch ein artgerechtes Terrarium zu bieten. Die Liegeflächen sollten aufgrund des Temperaturunterschiedes in verschiedenen Höhen angebracht werden. Über eine kommt dann später ein Wärmestrahler, den wir durch ein Gitter schützen werden. So kommen die "Kornnattern" nicht mit dem heißen Strahler in Kontakt..

    Hier eine Skizze der späteren Terrariumanlage für Kornnattern.

          

    Nach der Wahl der endgültigen Außenfarbe in Ahorn, konnten wir damit beginnen, das Holz zurechtzuschneiden und die Rohterrarien zu fertigen.

    Hier kommt es in erster Linie darauf an, die Maße korrekt zu berechnen und umzusetzen.

     

     

    Nun wird die 3D Rückwand gestaltet und bereits in Form gebracht. Dabei sind verschiedene Techniken möglich.
    Meist bauen wir es komplett auf, um dann die Feinheiten mit Messer, Bürsten, Heißluft und Maschinen herauszuarbeiten.
    Die Lüftungslöcher werden so, mit ins Design integriert.

    Terrrarienbau für Züchter. Terrarienbauwerkstatt Terrariumanlagenbau

    Hier sieht man schon gut die Grundstruktur, die der Kunde als Vorgabe gegeben hat..

    Der bau einer Terrarienanlage.

    Nun wird der erste Grundanstrich angebracht, der eventuelle Fehlerquellen enttarnt und Löcher zeigt, die dann noch ohne Probleme korrigiert werden können. Desweiteren wird die Technik vorbereitet. Denn später soll man ja kein Kabel sehen...

    Terrariumanlage

    Nach einer Trocknungszeit über Nacht, kommt der zweite etwas hellere Grundanstrich. Dieser muss ebenfalls voll durchtrocknen, da sonst Risse entstehen, die schwer zu korrigieren sind.

    Bei diesem letzten Voranstrich kann man bereits das fertige Terrarium erkennen.

    Die Terrarienanlage im Grundanstrich.

    Auch wenn wir es aufgrund unserer Deckenhöhe nicht ganz aufbauen konnten, sieht man schon gut,
    wie es später aussehen wird. Denn mit Farbe und Epoxydharz ausgestattet, verändert sich die Hauptfarbe in ein dunkleres Braun.

    Mit Fronten und Frontbelüftung kurz vor der Auslieferung.

    Epoxyd im Terrarium.

    Um den Glanzeffekt des Epoxydharzes zu minimieren, nutzen wir einen lichtbrechenden Sand. So sieht das Terrarium nicht mehr plastisch aus und wirkt eher natürlich. Nebeneffekt des Sandes ist, dass die Oberfläche rauer, und so vorteilhafter für die Schlangen wird. Nun kommt Technik und Deckel drauf. Die Kundin hat sich für jedes einzelne Terrarium für ein Thermo - Control entschieden, das nun die Temperatur und Lichtsteuerung für jedes Terrarium übernehmen kann.

    Nun geht es los... 


    Der Aufbau und die Verkabelung war für uns selbstverständlich. Wenn steckerfertig gewünscht wird, betreuen wir Sie bis zum Einzug der Tiere..

     

    Auch wenn es mal schwierig wird, halten die Terrarien einiges aus...

    Hier wird die Technik und Elektronik im oberen Schrank eingebaut,
    somit ist diese später völlig unsichtbar und lässt auch für Futtermittel noch genug Platz. 

    Nun werden die Verblendungen vor Ort angepasst und montiert.

    So sieht es dann fertig aus:

    Terrariumbau Terrarienanlage

     

     
      
    Häufig gestellte Fragen....Kontakt zum TerrariendesignerImpressum vom TerrarienbauZum Züchter von Farbbartagamen....